Bezirk Sachsen-Anhalt-Nord

dieses Jahr unter der Schirrmherrschaft von ver.di

dieses Jahr unter der Schirrmherrschaft von ver.di

Ein Zeichen gegen die Diskriminierung in der Arbeitswelt – 15. CSD in Magdeburg

vom 12. – 27. August 2016  diskutierte, informierte und feierte Magdeburg den Christopher Street Day (CSD). 25 Veranstaltungen fanden in diesem Rahmen statt.

Erstmals war Annett Kannenberg-Bode, Geschäftsführerin ver.di im Bezirk Sachsen- Anhalt Nord, als Gewerkschafterin Schirmherrin der Veranstaltung. „Wir beziehen mit unserer Teilnahme am CSD Position gegen jegliche Diskriminierung am Arbeitsplatz“ kommentiert sie.

Forderungen an die Landesregierung und die Stadt Magdeburg sowie die regionalen Arbeitgeber flossen am 27. August in die Abschlusskundgebung ein. Die vereinte Dienstleistungsgewerkschaft unterstütze des CSD Programm mit einer Buchlesung zu der wir Barbara Höll (Buchtitel) in unsere Räumlichkeiten einluden. Darüber hinaus informierte unser Jurist Stefan Wolf über Handlungsmöglichkeiten bei Diskriminierung am Arbeitsplatz in einer Veranstaltung aus der Reihe „Tatort Arbeitsrecht“. Die ver.di Jugend trug maßgeblich zur erfolgreichen Gestaltung des Festwagens sowie des Informationsstandes zum Stadtfest bei.

CSD MD BzSAN Eröffnungsveranstaltung CSD Wochen in Magdeburg - Flaggenhissung vor dem Rathaus
CSD MD BzSAN Buchlesung - Barbara Höll gibt interessante Einblicke in "queer.macht.politik"!
CSD MD BzSAN Tatort Arbeitsrecht "Mobbing und Bossing im Betrieb - Wie kann ich mich wehren?"
CSD 2016 BzSAN CSD Parade am 27.08.2016
CSD MD BzSAN CSD Parade am 27.08.2016
CSD MD BzSAN CSD Parade am 27.08.2016