Bezirk Sachsen-Anhalt-Nord

28.09.18 - Pressemitteilung Klinikum Magdeburg gGmbH

28.09.18 - Pressemitteilung Klinikum Magdeburg gGmbH

Die rund 70 Auszubildenden der Klinikum Magdeburg gGmbH erhalten ab dem 1. Dezember 2018 rund 15% mehr Azubivergütung. Das entspricht einem Zuwachs von durchschnittlich 143,00 € pro Monat für jeden Auszubildenden. Die Schülerinnen und Schüler in der Gesundheits- und Krankenpflege, sowie die Auszubildenden als Medizinisch-Technische-Angestellte, welche seit 2017 ebenfalls im Klinikum Magdeburg ausgebildet werden, rücken somit weiter an den Tarifvertrag des Öffentlichen Dienstes heran.

 „Das ist ein sehr gutes Ergebnis für die Azubis.“ erklärt Julia Greger, Gewerkschaftssekretärin im hiesigen ver.di Bezirk, zuständig für den Bereich Jugend nach den Verhandlungen. „Dieses Ergebnis zeigt klar, dass sich eine Mitgliedschaft in ver.di lohnt. Der gemeinsame Weg, den wir mit den Azubis gegangen sind, führt nun zu einer deutlichen Erhöhung der Azubi-Vergütung.“

Mit diesem Ergebnis ist man ein gutes Stück vorangekommen und gemeinsam wollen sie bereits im Sommer 2019 hier ansetzen.

„Es ist noch ein weiter Weg, den wir im kommenden Jahr gehen müssen, um eine gleiche Vergütung bei gleicher Arbeit zu bekommen. Die jungen Beschäftigten leisten bereits eine tolle Arbeit für unsere Gesellschaft“, so Greger abschließend.

Für Rückfragen: Julia Greger unter der 0151 / 50 19 83 14