Bezirksfachbereich 03 "Gesundheit, soziale Dienste, Wohlfahrt und Kirchen"

07.07.2021 Pressemitteilung AMEOS Kliniken

07.07.2021 Pressemitteilung AMEOS Kliniken

07.07.2021

Im Juli 2020 verabschiedete AMEOS Ost und die Vereinte Dienstleis­tungs­gewerkschaft (ver.di) für die Kliniken Aschersleben-Staßfurt, Bernburg, Schönebeck und Haldensleben eine Prozessvereinbarung zum Entgelt und zur Ausgestaltung des weiteren Verhandlungspro­zesses.

Diese war Ergebnis von vorangegangenen Sondierungsgesprächen und einem teils hart geführten Konflikt. Das darin klar formulierte Ziel, zum 1. Juli 2021 einen Tarifvertrag in Kraft zu setzen, wurde mit den letzten Verhand­lungen am 24. Juni 2021 erreicht.

„Es waren keine leichten Verhandlungen. Sie haben holprig begon­nen, aber am Ende konnten wir in konstruktiven Gesprächen ein gutes Tarifergebnis erzielen“, erklärt ver.di Verhandlungsführer Bernd Becker.

Mit dem Ergebnis steigen die Einkommen der Beschäftigten für den Zeitraum Mai 2020 bis Dezember 2021 um 9 Prozent (Haldensleben 10,1 Prozent). Hinzu kommen Einmalzahlungen von insgesamt 1.200,00 Euro (Haldensleben 1.300,00 Euro).

„Mit dem Ergebnis haben wir einen großen Schritt in die richtige Rich­tung gemacht und konnten die achtjährige Dauer der Tariflosigkeit in den Häusern beenden“, so Becker.

Ein gutes Ergebnis konnte auch im Bereich des Manteltarifvertrages erzielt werden. Mit einer Jahressonderzahlung von bis zu 80 Prozent eines Monatsgeh­altes, einem Urlaub in Höhe von 30 Tagen, einem Zusatzurlaub von bis zu 8 Tagen für Wechselschichtarbeit, einem Krankengeldzuschuss und weiteren wichtigen Regelungen, haben die Beschäftigten nun einen verbindlichen Tarifvertrag.

„Ich freue mich für die Beschäftigten, dass wir am Ende ein so gutes Ergeb­nis hinbekommen haben. Allerdings müssen wir jetzt gemein­sam dranblei­ben, damit wir in Zukunft auf dieses Ergebnis aufbauen können.“, so Becker abschließend.

Für Rückfragen:

Bernd Becker unter der 0175 / 432 45 30